Suche

Quienes somos?

About us

Ce que nous faisons

Die Agrar Koordination

Selbstdarstellungsflyer

 

Was wir tun

Mit unseren Projekten, Publikationen und Veranstaltungen wollen wir die agrarpolitischen Entwicklungen in einer Richtung beeinflussen, die nachhaltig ist. Wir kritisieren die Fokussierung auf den Einsatz von Agrarchemie als Basis für landwirtschaftliche Produktivität, weil sie langfristig ökologisch nicht tragbar ist und Abhängigkeiten schafft. Stattdessen fordern wir möglichst geschlossene  Nährstoffkreisläufe, den Schutz der natürlichen Bodenfruchtbarkeit, der Biodiversität und des Wassers.

Bauern und Bäuerinnen können weltweit die besten BewahrerInnen dieser Ressourcen sein, wenn ihnen für ihre Produkte ein fairer Preis gezahlt wird. Einer lokalen Produktion und Verarbeitung ist der Vorrang vor globalen Handelsströmen zu geben und dem Einsatz von Nahrungsmitteln als Energiequelle eine Absage zu erteilen, solange es noch Menschen gibt, die Hunger leiden. Den Einsatz der Agrogentechnik lehnen wir ab.

Bildungsarbeit

Seit 2004 gibt es das Bildungsprojekt BIOPOLI, das globale Agrarpolitik an die Schulen bringt. Jugendliche haben heutzutage nur noch begrenzt einen eigenen Zugang zur Nahrungserzeugung und Landwirtschaft. Weltweit gesellschaftlich relevante Themen wie der Klimawandel, Welternährung und Globalisierung sowie die für Europa maßgebende EU Agrarpolitik stehen damit aber im Zusammenhang. Unsere geschulten ReferentInnen gehen auf Anfrage bundesweit in die Schulen und Jugendgruppen und gestalten zu diesen Themen einen Projekttag oder eine Unterrichtsstunde. Dazu werden umfangreiche Bildungsmaterialien veröffentlicht.

Unterstützen Sie hier unsere Bildungsarbeit

 

Unser Bildungsprojekte Agrarpoli richtet sich an landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen

Publikationen

Unser vierseitiges Agrar Info erscheint 6x im Jahr und greift in einem Hauptartikel aktuelle agrarpolitische Themen auf. Es kann abonniert werden und ist für Mitglieder frei. In unregelmäßig erscheinenden Dossiers fassen wir unterschiedliche Artikel zur Vertiefung eines Themas, z.B. über Biologische Vielfalt, Saatgut, oder Futtermittel zusammen. Durch eigene Recherchen vertiefen wir Themengebiete in Studien aus unseren Projekten z.B. die Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf die Ernährungssicherheit oder die Rolle von Biologischer Vielfalt als Strategie im Klimawandel.

 

Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

Bundesweit organisieren wir oft in Kooperation mit anderen Verbänden entwicklungs- und agrarpolitische Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Dazu laden wir kompetente Gäste ein, zeigen relevante Filme und präsentieren Studien und Erfahrungsberichte.

Diese Arbeiten benötigen Ihre Unterstützung, um auch weiterhin unabhängig und kontinuierlich durchgeführt werden zu können:

Werden Sie Mitglied von FIA e.V.! Spenden Sie für unsere Arbeit!