Produkt Details


Das Mercosur Abkommen und seine Folgen für Klima, Umwelt und eine ökologische Landwirtschaft

von Bettina Müller Ende Juni 2019 erzielten die EU und der südamerikanische Wirtschaftsraum Mercosur (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) eine Grundsatzvereinbarung über ein Handelsabkommen. Nach fast 20 jähriger Verhandlung wollen sie das größte Handelsabkommen der EU abschließen. Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sprach von einem „historischen Moment“. Handelskommissarin Cecilia Malmström feierte das Abkommen und pries die EU als Vorbild für freien und nachhaltigen Handel. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt: Grund zur Freude haben vor allem große Agrarkonzerne. Menschenrechte, Klima-, Umwelt-, und VerbraucherInnenschutz sowie kleinbäuerliche Betriebe bleiben auf der Strecke.  

Artikelnr.:

Preis : 0,00 € (brutto: 0,00 EUR, enthaltene MwSt: 0,00 EUR)

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2022