Suche

Studentische Hilfskraft und freiberufliche ReferentInnen gesucht

Projekt zur Förderung nachhaltiger Kita- und Schulverpflegung startet im Mai

Ab Mai 2017 engagiert sich die Agrar Koordination mit einem neuen Projekt für die Umstellung auf eine nachhaltigere Kita- und Schulverpflegung. Das Projekt wird durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Beratung darauf hinwirken, dass an Kitas und Schulen Lebensmittelabfälle reduziert werden, weniger Fleisch und dafür mehr Bio- und Fair Trade-Produkte angeboten werden. Bundesweit werden wir Info- und Bildungsveranstaltungen sowie Projekttage für Kitas, Schulen und deren kommunale Träger anbieten.

Für dieses Projekt suchen wir (vorbehaltlich der erwarteten Bewilligung der Projektmittel) ab dem 15.5. eine studentische Hilfskraft für ca. 9 Stunden pro Woche und freiberufliche BildungsreferentInnen.

 

Aufgaben der studentischen Hilfskraft

  • Durchführung von Recherchen
  • Kommunikation mit Projektpartnern
  • Unterstützung bei der Erstellung von Publikationen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Administrative Tätigkeiten

 

Voraussetzungen

  • Interesse an dem Projektthema und den beschriebenen Aufgaben
  • Gute Sprach- und Rechtschreibkenntnisse
  • (Laufendes) Studium eines für das Projektthema relevanten Fachs
  • Organisationstalent
  • Erfahrungen bei der Durchführung von Recherchen

 Wir bieten

  • Mitarbeit in einem interessanten Projekt und einem netten Team
  • Vergütung in Höhe von 10 Euro pro Stunde


Aufgaben der freiberuflichen BildungsreferentInnen

  • Kontaktaufnahme zu Schulen, Kindergärten sowie kommunalen Trägern von Schulen und Kitas im eigenen Umfeld, um auf die Angebote des Projektes aufmerksam zu machen.
  • Eigenverantwortliche Organisation und Durchführung von Informations- und Bildungsveranstaltungen für Personal an Kitas und Schulen, Eltern sowie kommunale Träger
  • Durchführung von Unterrichtseinheiten und/oder Projekttagen an Schulen
  • Beratung zu praktischen Umsetzungsschritten für eine nachhaltigere Kita- und Schulverpflegung

Voraussetzungen

  • Gute Kenntnisse zu Nachhaltigkeitsproblemen im Bereich Ernährung und Landwirtschaft
  • Ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise in einem für das Projektthema relevanten Fach
  • Erfahrungen in der Bildungsarbeit und/oder im Bereich der Kita- und Schulverpflegung sind wünschenswert
  • Bereitschaft zur Eigeninitiative und Motivation, auf eine nachhaltigere Kita- und Schulverpflegung hinzuwirken

Wir bieten

  • Die Möglichkeit, in Ihrem eigenen Umfeld auf eine nachhaltigere Kita- und Schulverpflegung hinzuwirken
  • Eine interessante nebenberufliche und selbständige Tätigkeit, die auf Honorarbasis bezahlt wird
  • Ein 2-tägiges Qualifizierungsseminar in Hamburg zu Beginn der Tätigkeit (voraussichtlich im Juni oder Juli 2017)

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung so schnell wie möglich, spätestens bis zum 30.4.2017 an julia.sievers@agrarkoordination. Bei Fragen wenden Sie sich gerne vorab per mail an Julia Sievers.