• Projekt

    Gutes Essen macht Schule

Projekt zur Förderung nachhaltiger Kita- und Schulverpflegung

Essen ist keine Nebensache. Denn die Entscheidung darüber, was wir essen, hat viele Auswirkungen – auf unsere Gesundheit, auf die Umwelt, auf das Klima und auch auf die globale Ernährungssituation.

Eine bewusste Ernährung macht Sinn – nicht nur für uns selbst, sondern auch für andere. Letztlich geht es auch darum in welchem Zustand wir die Erde unseren Enkel- und Urenkelkindern überlassen.

Unser Anliegen

Ernährungsgewohnheiten entstehen früh und lassen sich im Erwachsenenalter nur schwer ändern. Kitas und Schulen tragen daher eine große Verantwortung: Mit ihrer Mittagsverpflegung prägen sie die Ernährungsgewohnheiten der Kinder entscheidend mit.In Schulen und Kitas werden häufig große Mengen an Lebensmitteln entsorgt, das Essen ist meist konventioneller Herkunft, kommt nicht aus der Region und ist nicht fair gehandelt. Außerdem wird in Schulen und Kitas oft zu viel Fleisch und Fisch angeboten.

Wir wollen das verändern. Wirklich gutes Essen bedeutet für uns:

- Besser weniger Abfälle

- Besser Bio

- Besser regional und fair

- Besser weniger Fleisch

- Besser weniger Fisch

Kitas und Schulen können Orte sein, an denen Bildung zu aktuellen Themen wie Umweltschutz, Klimawandel, Gesundheit, Ressourcenkonflikten und globaler Gerechtigkeit nicht nur im Unterricht stattfindet, sondern in die Praxis umgesetzt wird: beim Mittagessen.

Wir unterstützen Sie dabei. Damit gutes Essen Schule macht – auch an Ihrer Schule und in Ihrem Kindergarten.

Unser Projektflyer mit weiteren Informationen zum Download.

 

 

Nachhaltige Kita- und Schulverpflegung – Wie geht das?

Fortbildungsreihe an der Stadtschule Bad Oldesloe,Salinenstraße 20, in der Mensa, 16-17.30 Uhr

15.11.2018 Fleisch in Maßen statt Fleisch in Massen – Nachhaltiger Fleischkonsum an Kitas & Schulen

29.11.2018 Fairer Handel in der Bildungsarbeit und in der Kita- und Schulverpflegung

15.1.2019 Nachhaltiger Fischkonsum an Kitas und Schulen

29.1.2019 Nachhaltigkeitskriterien in Ausschreibungen für die Kita- und Schulverpflegung

Die Fortbildungsreihe des Projektes „Gutes Essen macht Schule“ und der Stadtschule Bad Oldesloe richtet sich an Verpflegungsverantwortliche, Träger und Leitungen von Kitas und Schulen, Caterer, Küchenpersonal sowie engagierte LehrerInnen und Eltern.

Die Teilnahme an der Fortbildungsreihe ist kostenlos. Es ist möglich, nur an einzelnen Terminen teilzunehmen. Um Anmeldung wird gebeten: julia.sievers[at]agrarkoordination.de, Tel.: 040/600 617 26

 

 

 

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.


Das Projekt Gutes Essen macht Schule wird zudem finanziell unterstützt durch die Kaufmännische Krankenkasse - KKH.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.

Auszeichnungen für Lebensmittelretter an Kitas und Schulen

Das Projekt „Gutes Essen macht Schule“ zeichnet gute Initiativen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Kita- und Schulverpflegung aus und verleiht Preise, die das Essen in der Kita oder Schulmensa noch schöner machen. mehr

Ansprechpartnerinnen

Julia Sievers

Mail

Tel: 040 / 600 617 26

Regina Schrader

Mail

Tel: 040-39 25 26 

Termine

Do 17.01.2019

Praktikant_in gesucht für Januar/Februar

Die Agrar Koordination sucht hauptsächlich für Januar/Februar 2019 eine Praktikantin/ einen Praktikanten. Wir freuen...

Sa 19.01.2019

Demo Wir haben es satt!

Essen ist politisch!

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017