Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Jan Kern

 

Ausbildung:

Diplom-Landschaftsökologe, Referent für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), Umweltbildner & Erlebnispädagoge

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

·         Workshops & Seminare rund um die Themen: Landwirtschaft, Biodiversität, Agrarökologie, Ernährung, Globalisierung, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Naturschutz

·         Zertifizierter Anbieter der Bildung für Nachhaltige Entwicklung

·         Umweltpädagogische Schulungen, erlebnispädagogische Teamtrainings

·         Organisation und Durchführung von Bildungsseminaren im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), Begleitung der Teilnehmermitwirkung  

·         Studienschwerpunkt: Biodiversität und Naturschutz in Agrarlandschaften

Biopoli – Themen:

  • ·         Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  •       Gentechnik in der Landwirtschaft
  • ·         Pestizideinsatz in Nord und Süd
  • ·         Klima und Landwirtschaft
  • ·         Weltagrarhandel und Agrarkraftstoffe

Einsatzregionen:

NRW, westl. Niedersachsen, Bremen


 

Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Sebastian Atmer

 

Ausbildung:

Diplom-Pädagoge, freier Bildungsreferent im Bereich Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE); Berater für berufliche Bildung bei LerNet Bonn-Rhein-Sieg e.V.   

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

  • Lehrauftrag für Globales Lernen an der Universität Köln
  • Workshops zu Klimawandel, Globalisierung, Migration etc. in Lateinamerika für Schüler_innen und junge Erwachsene - Informationsbüro Nicaragua e.V.
  • Schülercamp Solidarische Ökonomie: Praxisbeispiele alternativen Wirtschaftens und ihre beruflichen Chancen - Verein zur Förderung der Solidarischen Ökonomie e.V. 
  • Seminare zur Vorbereitung auf den Freiwilligendienst "weltwärts" – Engagement Global gGmbH
  • Stipendiat des ASA-Programms 2007: Umweltbildung mit Jugendlichen in Deutschland und Brasilien
  • Forschungsaufenthalt in Brasilien zum Thema Solidarische Ökonomie, Genossenschaften und Volksbildung

 

Biopoli-Themen:

  • Weltagrarhandel und Alternativen
  • Agrarkraftstoffe
  • Klima und Landwirtschaft
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung

 

Einsatzregion(en):

 NRW, auch bundesweit

 


Wiebe Erdmanski-Sasse

Ausbildung:

Dipl.-Ing. Landschaftsplanung, Dipl.-Ing. Landschaftsökologie, Redakteurin der agrarpolitischen Zeitung „Unabhängige Bauernstimme“

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Umweltbildungsreferentin im Grünen Klassenzimmer im Maximilianpark Hamm und im Projekt Viel.falt.er.gärten Hamm

bereits über 40 Biopoli-Veranstaltungen in allen Schulformen und im Freiwilligen Ökologischen Jahr

 

Biopoli-Themen:

- Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung

- Biopiraterie und Patente auf Leben

- Gentechnik in der Landwirtschaft

- Klima und Landwirtschaft

- Weltagrarhandel

 

Einsatzregionen:

Nordrhein-Westfalen


 

 

 

Claudia Leibrock

Ausbildung:

Dipl.-Agrarbiologin, Referentin für Agrarpolitik und Landsoziologie bei der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Vorträge, Workshops, Seminare, Tagungen, Organisation einer gentechnikfreien Region, Schule

 

Biopoli -Themen

- Gentechnik in der Landwirtschaft

- Biopiraterie und Patente auf Leben

- Weltagrarhandel

- Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung

- Klima und Landwirtschaft

 

Einsatzregionen:

Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Hessen, nördliches Baden-Württemberg


 

 

 

Steffi Holz

 

 

Ausbildung:

1997 Abitur in Potsdam, danach Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Land Brandenburg

2004 Abschluss des Magisterstudiums Europäische Ethnologie und Gender Studies in Berlin

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Seit 2007 freie Journalistin und Referentin u.a. zu den Themen Textilherstellung (Studie, Ausstellung und Vorträge zu Heimarbeiterinnen in Peru) und Sojaanbau in Paraguay (Vortragsrundreise und div. Veröffentlichungen).

2006/07 Stipendiatin des ASA-Programmes mit Projektaufenthalt Peru und Teilnahme an entwicklungspolitischen Workshops, Aktionen Globales Lernen.

1997/98 Umweltpädagogik mit Vorschul- und Grundschulkindern im Rahmen des FÖJ.

1992 bis 2001 Entwicklungspolitische Veranstaltungen und Beratung im Eine-Welt-Laden (fairer Handel) „Madia e.V.“ in Potsdam.

 

Biopoli-Themen:

- Gentechnik in der Landwirtschaft und Grüne Revolution

- Pestizideinsatz in Nord und Süd

- Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung

- Biopiraterie und Patente auf Leben

Selbst recherchiertes Beispiel: Sojaanbau in Paraguay

 

Einsatzregion(en):

Nordrhein-Westfalen

 

Termine

Sa 12.10.2019

Schuldig? Entwicklungspolitik auf der Anklagebank.

interaktives Theaterstück in Kooperation mit FARD e.V.

Do 14.11.2019

Fortbildung: Lebensmittelabfällen in der Kita- und Schulverpflegung vermeiden

Lüneburg 14.11.2019, Hamburg 15.11. 2019, Heidelberg 22.11.2019 Zielgruppe: Küchenmitarbeiter*innen an Kitas und...

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017