Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Sarah Sakineh Zarin

 

Ausbildung:

Diplom(MSc) Agrarwissenschaft Ökologischer Landbau, Universität Bonn

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

  • Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche (Wald Pädagogik)  
  • Teilnahme an Fortbildung-Seminar "Orientierende Bildungsarbeit zur Agrobiodiversität mit Kindern und Jugendlichen"
  • Zusammenarbeit mit BUND, NABU, VEN und GEH

 

Biopoli-Themen:

  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Landwirtschaft und Klimawandel
  • Weltagrarhandel
  • Ökologischer Landbau
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Nahrungsmittelverschwendung – alles für die Tonne?

 

Einsatzregion(en):

SH-Hamburg-Niedersachsen-NRW


 

Marlena Sdrenka

 

Ausbildung:

Bachelor in International Relations, University of the West of England, Bristol.

Schwerpunkte: Klimawandel, Menschenrechte, Globale Politische Ökonomie, Internationale Entwicklung, Außenpolitik und Lobbyismus.

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Arbeitet als Nachhaltigkeitsberaterin unter anderem als Nachhaltigkeitsmanagerin des Spielbudenplatzes in Hamburg, wo sie den Grünschnack gründete. Gründerin und Geschäftsführerin der gemeinnützigen Organisation Zero Waste Germany, und Leiterin und Referentin des Projekts Zero Waste Plant Power. Durchführung von Workshops, Seminaren und Vorträgen zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen, sowie Publikationen mit praktischen Anleitungen für einen nachhaltigen Alltag.

Biopoli-Themen:

  • Nachhaltiger Alltag: Lebensmittelverschwendung
  • Müllvermeidung und Plastikfreies Leben
  • Zero Waste
  • Nachhaltigkeitskommunikation.

Einsatzregion(en): Norddeutschland

 


 

 

Annika Drews-Shambroom

Ausbildung:

Studium der Umweltwissenschaften; Master in Nachhaltigkeitswissenschaften; Fortbildungen im Bereich Permakultur

 

 

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Organisation und Begleitung der Seminare des Freiwilligen Ökologischen Jahres in Hamburg; Vorträge und Workshops zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen, insbesondere Permakultur.

Biopoli-Themen:

  • Klimawandel und Landwirtschaft
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Permakultur

Einsatzregion(en):

Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein


 

Maike Strietholt

 

Ausbildung:

M.A.  Angewandte Kulturwissenschaften

 

Erfahrungen in der Bildungsarbeit:

Seit 2006 in der globalen / politischen Bildung tätig. Workshops, Seminarwochen, Vorträge.

Biopoli-Themen:

  • Klimawandel & Landwirtschaft
  • Ökologischer Fußabdruck
  • Lebensmittelverschwendung
  • Agrartreibstoffe
  • Agrogentechnik

Einsatzregion(en):

Hamburg, Norddeutschland


 

 

 Isabella Krause

Ausbildung:

Studium Nachhaltigkeitswissenschaft an der Leuphana Universität (Bachelor: Landschaftsnutzung und Naturschutz)

 

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

  • Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Naturfreunde und eines Moduls an der Universität (Umweltbildung)
  • Landwirtschaftliche Praxis (z.B. 3 Monate auf einem Demeter-Hof)

Biopoli-Themen:

  • ökologischer Fußabdruck
  • Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Lebensmittelverschwendung

Einsatzregion(en):

Niedersachsen 


 

 

Katie Meinhold

Ausbildung:

Studium der Ernährungswissenschaften und des nachhaltigen Ressourcenmanagements (Schwerpunkt: nachhaltige Landwirtschaft), Zusatzausbildung im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

  • Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche im Rahmen eines freiwilligen ökologischen Jahres
  • Projektmanagement, Publikationen, Workshops, und Vorträge u.a. zu den Themen nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft (inklusive Aquakultur), Nachhaltigkeitsbewertung (insbesondere mit Hilfe des Ökologischen Fußabdrucks) und Wassermanagement 
  • Praktische Erfahrungen in diesen Themen u.a. in Ecuador, Brasilien, Malaysia, Ostafrika und Indien

 

Biopoli-Themen:

  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Weltagrarhandel
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Klima und Landwirtschaft

 

Einsatzregion(en):

Niedersachsen und Bayern


 

 

Mireille Remesch

 

Ausbildung:

MSc Agrar- und Ernährungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Welternährung und tropische und subtropische Landwirtschaft

 

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Arbeitet seit 2007 als entwicklungspolitische Referentin bei der Agrar Koordination. Projektkoordination, Publikationen, Workshops, Seminare und Vorträge

 

Biopoli-Themen:

  • Ökologischer Fußabdruck & Ernährung
  • Lebensmittelverschwendung
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Weltagrarhandel

 

Einsatzregion(en):

Norddeutschland


 

Sandra Blessin

 

Ausbildung:

Juristin, Schwerpunkt Umweltrecht

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Seit 2004 Bildungsreferentin bei der Agrar Koordination verantwortlich für das Biopoli Projekt

Publikationen, Seminare. Schulveranstaltungen und Vorträge

 

Biopoli-Themen:

  • Landwirtschaft und Klimawandel
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Biopiraterie und Patente auf Leben
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Weltagrarhandel

 

Einsatzregion(en):

Norddeutschland


Julia Sievers

Ausbildung:

Diplom-Politologin mit den Schwerpunkten Umwelt-, Entwicklungs- und Agrarpolitik

Journalismus-Ausbildung

 

Berufserfahrungen:

2007-2011: Referentin bei der GIZ im Bereich Agrarpolitik und Ernährungssicherung

Ab 2012:

-          Referentin bei der Agrar Koordination

-          Kampagnenarbeit zum Pestizid Glyphosat

-          Bildungsarbeit

 

Schwerpunkt-Themen:

  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Pestizideinsatz in Nord und Süd
  • Klimawandel und Landwirtschaft
  • Agrartreibstoffe, Fleischkonsum und Sojafuttermittel
  • Nachhaltige Ernährung
  • Welternährung/Recht auf Nahrung

 

Einsatzgebiet:

Hamburg, Schleswig-Holstein


 

 

Termine

Sa 12.10.2019

Schuldig? Entwicklungspolitik auf der Anklagebank.

interaktives Theaterstück in Kooperation mit FARD e.V.

Do 14.11.2019

Fortbildung: Lebensmittelabfällen in der Kita- und Schulverpflegung vermeiden

Lüneburg 14.11.2019, Hamburg 15.11. 2019, Heidelberg 22.11.2019 Zielgruppe: Küchenmitarbeiter*innen an Kitas und...

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017