Sophie Hamm

Ausbildung:

Studium der Geographie und Agrarwissenschaften

Ausbildung zur Antidiskriminierungspädagogik

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

  •  Dozentin an einer Berliner Universität
  •   Themenbereich Klima, Ökologie, Ressourcen, Boden
  •  freiberufliche argrar-politische Bildungsangebote in verschiedenen Kontexten (Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene)
  •  Bildungsangebote von KanTe – Kollektiv für angepasste Technik

         

Biopoli-Themen:

  • Landwirtschaft und Klimawandel
  • Fleischkonsum und seine (globalen) Auswirkungen
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Systemalternativen: Solidarische Landwirtschaft
  • ökologische vs koventionelle Landwirtschaft im Vergleich

 

Einsatzregion(en):

Berlin und Brandenburg, teilweise auch Nord- und Mitteldeutschland

 

 


Elke Dobbertin

 

Ausbildung:

M.A. Angewandte Kultur- und Medienwissenschaft

Interkulturelle Gruppenleiterin (dt.-pl.-č.)

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Seminare zu den Themen Ökologischer Fußabdruck, Nachhaltige Ernährung, Müll und Konsumgesellschaft, Design in der Postwachstumswirtschaft

 

Biopoli-Themen:

• Gentechnik in der Landwirtschaft

• Klima und Landwirtschaft

• Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung

• Nachhaltige Ernährung

 

Einsatzregion(en):

Mitteldeutschland


 

 

Toni Meier

 

Ausbildung:

-       Studium der Ernährungswissenschaften (dipl. troph.)

-       Promotion zum Doktor der Agrarwissenschaften, Dr. agr. (Schwerpunkte: Umwelt- und Nachhaltigkeitsbilanzierung, Verzehrsweisen- und Produktanalyse)

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

-       Koordination der Aktionstage „bio-regional-fair“

-       Koordination von Seminaren und Aktionstagen im Bereich der nachhaltigen Ernährung

-       Beratung von Kindergärten, Schulen und Studentenwerken im Bereich nachhaltiger Gemeinschaftsgastronomie

-       Betreuung des Internetportals www.nutrition-impacts.org

 

Biopoli-Themen:

-       Artenvielfalt, Klimawandel, Ressourceneffizienz

-       Nachhaltige Produktion

-       Nachhaltiger Konsum

-       Ökologischer Landbau

-       Ökobilanzierung

-       Zertifizierung

 

Einsatzregion(en):

-       v.a. Mitteldeutschland

 

Alfons-Eduard Krieger

 

Ausbildung:

Dipl. Ing. agr. (Pflanzenproduktion) und Master of Arts Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Viele Jahre praktische Erfahrungen im ökologischen Landbau, Zahlreiche Bildungsveranstaltung zu den Themen Ökologische Landwirtschaft, Agrobiodiversität und Ökologische Züchtung, Gentechnik, Permakultur, Lehraufträge zum Ökologischen Landbau an zwei Hochschulen.

In den letzten Jahren berufliche Erfahrungen in der Nachhaltigkeitszertifizierung/CO2-Bilanzierung von Roh- und Treibstoffen und im Pflanzenschutz.

 

 Schwerpunkt-Themen:

  • Ökologischer Landbau und Zertifizierung / Nachhaltige Produktion,
  • Agrobiodiversität und Ökologische Züchtung,
  • Nachhaltige Produktion und  Nachhaltigkeitszertifizierung /Ökobilanzierung und Tank oder Teller-Problematik,
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Klimawandel, Ressourceneffizienz

 

 Einsatzregionen:

Neue Bundesländer aber vorwiegend Brandenburg und Berlin

 


 

 

Fabian Kursawe

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

Seit 2007 als Referent in den Bereichen Globales Lernen/Bildung für
nachhaltige Entwicklung sowie Medienkompetenz aktiv

 

Biopoli-Themen:

- Weltagrarhandel (auch Weltagrarsysteme)

- Gentechnik in der Landwirtschaft

- Klima und Landwirtschaft

 

Einsatzregion(en):

Mitteldeutschland: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen


Urte Grauwinkel

 

Ausbildung:

Dipl. Agr. Ing. (Uni), Dipl. Umweltwissenschaft (Uni)

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

seit 1990 Erwachsenenbildung und Beratung zum ökologischen Landbau

seit 1996 Beschäftigung mit dem Thema Gentechnik in der Landwirtschaft, Mitbegründerin des Aktionsbündnisses für eine gentechnikfreie Landwirtschaft in Sachsen, Vortragsarbeit zu Risiken und Folgen in Erwachsenenbildung, Kirchgemeinden, Schulen, Jugendgruppen

Kampagnenarbeit und Projektmanagement zu umweltfreundlicher nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung

Agrarpolitische Sprecherin einer regionalen NGO

 

Biopoli-Themen:

- Gentechnik in der Landwirtschaft

- Biologische Vielfalt

- Pestizideinsatz in Nord und Süd

- Agrarkraftstoffe

- Klima und Landwirtschaft

 

Einsatzregion(en):

Sachsen, Sachsen/Anhalt, Thüringen


Jens Heinze

Ausbildung:

Dipl.-Ing.

 

Bisherige Erfahrung in der Bildungsarbeit und den Themen:

seit 1989 in der Umweltbildung tätig (v.a. Themenkreis Energie und Klimaschutz sowie Organisation von Veranstaltungen)

seit 1994 immer wieder in der Öffentlichkeitsarbeit im Öko-NGO-Bereich tätig

seit 1998 im Umweltbildungshaus Johannishöhe

seit 1997 Auseinandersetzung mit Gentechnik in der Landwirtschaft

seit 2004 Koodination sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Aktionsbündnis für eine gentechnikfreie Landwirtschaft in Sachsen

 

Schwerpunkt-Themen:

Agro-Gentechnik, Biodiversität, Agro-Sprit

 

Einsatzregionen:

v.a. Sachsen, aber auch Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin


 

 

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017