100% Bio: Was tut die Hamburger Politik für gesundes und umweltfreundliches Essen?

Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg

Datum: 17. Februar 2020, 18:30-20:40 Uhr, danach Empfang

Ort: Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4, 20459 Hamburg

Hier geht es zur Anmeldung für die Veranstaltung.

Gesunde, nachhaltige Verpflegung für Kinder, Jugendliche und Kranke sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. In Hamburg scheint man noch weit davon entfernt. Die Stadt Kopenhagen versorgt ihre Bürger*innen zum Beispiel seit 2015 mit 90 Prozent Bio-Nahrung in allen öffentlichen Kantinen, ohne dass dafür die Kosten wesentlich erhöht wurden. Bremen stellt bis 2022 die Verpflegung in Schulen und Kitas auf 100 Prozent Bio um und Berlin hat sich eine Bio-Quote von 50 Prozent in Grundschulen zum Ziel gesetzt. Im Städtevergleich klingt daher das derzeitige Hamburger Ziel - ein Mindesteinsatz von 10 Prozent Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Einrichtungen - wenig ehrgeizig. Kann nicht auch Hamburg eine gesündere, nachhaltigere Ernährung in Kitas, Schulen und Krankenhäusern anbieten und den Bio-Anteil deutlich erhöhen? Ist 100% Bio ein Ziel, das auch die öffentlichen Einrichtungen in Hamburg innerhalb der nächsten 10 Jahre erreichen können? Welche Position beziehen dazu die Hamburger Bürgerschaftsfraktionen? Diesen brennenden Fragen werden wir auf folgender Veranstaltung nachgehen, zu der wir Sie herzlich einladen:


Das Programm:

Moderation: Dr. Tanja Busse, Moderatorin und Buchautorin


18:30  Begrüßung
Alexandra Wandel, Vorstandssprecherin, Stiftung World Future Council, und Julia Sievers, Vertreterin des Verbraucher*innenbündnis Bio-Stadt Hamburg.


18:45 Kopenhagen, Berlin und Bremen als Vorreiter
Wie gelingt die Umstellung auf gesundes und umweltfreundliches Essen in öffentlichen Einrichtungen?

Es berichten:

  • Emma Peyron, Transformationsmanagement Beraterin von Kopenhagens House of Food
  • Ronny Meyer, Bremens Staatsrat für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
  • Dr. Philipp Stierand, Geschäftsführer der Kantine Zukunft Berlin.

Anschließend Fragen aus dem Publikum


19:30 Stimmen aus der Politik
Tut Hamburg genug für gesundes und umweltfreundliches Essen in öffentlichen Einrichtungen? Wie ist dazu die Position der Hamburger Parteien?

Statements von Parteivertreter*innen für die Bürgerschaftswahl:

  • Anne Krischok MdHB (SPD)
  • Ulrike Sparr MdHB (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Antje Müller, Kandidatin bei der Bürgerschaftswahl, Landeslistenplatz 2 (CDU)
  • Stephan Jersch MdHB (Die Linke)
  • Dr. Kurt Duwe MdHB (FDP)

Diskussion mit dem Publikum mit anschließendem Resümee der Veranstaltung.


20:40-21:40 Empfang

Sie möchten sich für die Veranstaltung anmelden?
Bitte nutzen Sie dafür den folgenden Link:
https://forms.gle/uWfAdZBm2iNkqmTQ8

 

 

17.02.2020

Termine

Ausstellung "Land und Wirtschaft – wer erntet?“ vom 1.7. bis 18.8.20 in Glücksburg

Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr im Energie-Erlebnispark von artefact (Glücksburg/Ostsee)

Mo 21.09.2020

Biopoli-Workshops bei "Wetter.Wasser. Waterkant.2020" in Hamburg

Drei kostenlose Veranstaltungen der Agrar Koordination für Schüler der Klasse 9-13 sind ab 10.8. buchbar.

Di 22.09.2020

Biopoli auf der Hamburger Klimawoche

Hamburger Klimawoche findet trotz Corona vom 20.-27.9.2020 statt

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig Neuigkeiten zu unseren Veranstaltungen und Projekten erhalten möchten, melden Sie sich einfach hier für unseren Newsletter an!

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2020