UN Vollversammlung bekennt sich zum Schutz der Menschenrechte auf dem Land

Zivilgesellschaft fordert konsequente Umsetzung durch die Bundesregierung

Die UN-Vollversammlung hat gestern nach jahrelangen Verhandlungen die Erklärung für die „Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ verabschiedet. Damit werden Kleinbauern und andere Gruppen wie Landarbeiter*innen besser vor Menschenrechtsverletzungen geschützt. Ein Bündnis aus 19 deutschen und internationalen Bauern-, Menschenrechts- und Entwicklungsorganisationen fordert: Auch die Bundesregierung muss sich zur Erklärung bekennen und sie umsetzen. Bei der finalen Abstimmung im Plenum der UN-Vollversammlung in New York votierten 121 Staaten dafür, acht dagegen und 54 enthielten sich, darunter auch Deutschland.

PM hier

18.12.2018

Termine

Do 20.06.2019

Beats+Bohne

Agrar Koordination auf dem Wir haben es satt Jugendfestival

Mo 01.07.2019

Werde Weltwandler*in

Die Agrar Koordination bei der Weltwandler*innenwoche

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017