Ein schwarzer Tag für die biologische Vielfalt und Landwirte weltweit

Die EU Kommission hat die Fusion von Bayer und Monsanto unter Auflagen genehmigt

Die Agrar Koordination kritisiert als Mitlgied der Initiative „Konzernmacht beschränken“ die Entscheidung der EU-Kommission, die Mega-Fusion von Bayer und Monsanto unter Auflagen zu genehmigen. „Dies ist ein schlechter Tag für Bauern und Bäuerinnen und Verbraucher*innen – hier und in Ländern des globalen Südens“, erklärt das Bündnis aus 28 Organisationen aus den Bereichen Entwicklung, Umwelt, Landwirtschaft, Pharma, Finanzen und Netzpolitik. Die Initiative fordert die deutsche Politik auf, sich auf Brüsseler Ebene für eine Verschärfung der europäischen Fusionskontrolle einzusetzen. Sollte Bayer-Monsanto seine Marktmacht zukünftig ausnutzen, müsste eine Entflechtung erfolgen.

Die jüngste Entscheidung ist der Initiative zufolge auch ein falsches Signal an die Wettbewerbsbehörden in den USA sowie Schwellenländer wie China, Indien, Argentinien und Mexiko. In diesen Ländern steht die Entscheidung zur Mega-Fusion noch aus, die US-Justizbehörde hatte sich bereits kritisch gegenüber den Fusionsplänen geäußert.

Besonders negativ wird sich eine mögliche Fusion auf die BäuerInnen des Südens auswirken. Der kommerzielle Saatgutmarkt ist schon stark auf wenige Player konzentriert, die insbesondere bestrebt sind, das Saatgut in Kombination mit den eigenen Pestizidprodukten zu verkaufen. Verstärkt wird diese Wirkung auch noch durch neue Abhängigkeiten und Überwachungsmöglichkeiten aufgrund von digitalen landwirtschaftlichen Techniken. Mit der Hochzeit Bayer-Monsanto würden die drei Superkonzerne global 60 Prozent des kommerziellen Saatgutmarktes und 70 Prozent des Pestizidmarktes kontrollieren.

Die Initiative "Konzernmacht beschränken" fordert, dass u.a. das Wettbewerbrecht dahingegen geändert wird, dass schon ab einem Anteil von 20 Prozent statt erst bei 40 Prozent eine marktbeherrschende Stellung eines Unternehmens vermutet wird.

Das Positionspapier des Bündnisses ist hier zu finden.

Der jüngste Brief der Initiative an der EU Wettbewerbskommissarin Vestager hier.

21.03.2018

Termine

Di 16.10.2018

BIOPOLI-Seminar in Brüssel zur EU-Agrarpolitik

Weiterbildungsseminar für BIOPOLI-Referent*innen und andere Interessierte zum Thema der europäischen Agrarpolitik und...

Mehr erfahren

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zu Projekten und Veranstaltungen

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2017