BUKO-Kongress 28 vom 5.-8. Mai in Hamburg

Von innerer und äußerer Landnahme - Umkämpfte Räume Arbeit, Biopolitik, Kolonialismus

 

 

 

 

 

VON INNERER UND ÄUßERER LANDNAHME:

Das ist die Einladung zu einer Reise durch (un-)bekanntes Gelände. Was es dafür braucht: eine genaue Kartographie der gegebenen Verhältnisse. Die Bereitschaft zu vielfältigen Brückenschlägen. Lust auf neue Routen und ungebremste Neugier.

 

Worum es geht:

Fahrt aufzunehmen, weiterzukommen, radikale Zielvisionen zu entwickeln.

 

LANDNAHME – das sind die Zugriffe des globalisierten Kapitalismus auf Regionen, Territorien, Körper. Auf materielle und immaterielle Ressourcen. Auf Lebensweisen, soziale Beziehungen und emanzipatorische Konzepte.

 

LANDNAHME – das ist aber auch und vor allem: der globalisierte Widerstand gegen den schrankenlosen Verwertungsanspruch. Kämpfe um die (Wieder-)Aneignung von Lebensweisen und Lebenszeit, um die selbstbestimmte Nutzung der natürlichen und gesellschaftlichen Ressourcen; Kämpfe gegen Neokolonialismus, rassistische Grenzordnungen und Ausbeutung.

 

STATIONEN DER LANDNAHME:

 

Kolonialismus:

die Formen, in denen der historische Kolonialismus sich erhält und transformiert und Kämpfe gegen neokoloniale Herrschaftsformen, rassistische Migrationsregime und für eine antikoloniale Erinnerungspolitik.

Biopolitik:

die Formen, in denen Körper, Körperstoffe, natürliche Ressourcen, Wissen und Lebensweisen marktförmig gemacht und ausgebeutet werden und die Kämpfe um eine Wiederaneignung aller lebensnotwendigen Ressourcen „von unten“.

Arbeit, Migration, Subjektivität:

die vielfältigen Formen hierarchischer Prekarisierung (z.B. nach Geschlecht und Staatsbürgerschaft) und die Kämpfe um die Durchsetzung sozialer Grundrechte wie eine bedingungslose Existenzsicherung, umfassende Legalisierung sowie die Erkundung von Alternativen.

 

LANDNAHME heißt auf dem BUKO 28: Freiräume eröffnen.

Für die Entwicklung wirksamer und radikaler Gegenstrategien.

Für Austausch, Diskussion und Vernetzung.

Für kreative Pausen und kreative Aktion, für ausgiebiges Kennenlernen und Wiedertreffen, für einen antikolonialen Stadtrundgang durch Hamburg - und selbstverständlich auch: für eine rauschende Party ...

Auf bald in Hamburg!

Die BUKO 28-Vorbereitungsgruppe

 

Weitere Infos und  Anmeldung zum BUKO-Kongress unter www.buko.info

 

 

 

Der BUKO 28 wird veranstaltet von:

Bundeskoordination Internationalismus (BUKO)

Nernstweg 32

22765 Hamburg

Tel.: 040-393156

mail[at]buko.info

www.buko.info

und

ak - Analyse + Kritik – Zeitung für linke Debatte und Praxis

Asta der Uni Hamburg

BioSkop-Forum zur Beobachtung der Biowissenschaften e.V.

BUKO Agrar Koordination

BUKO Kampagne gegen Biopiraterie

Fantômas

fsr germanistik (Uni Hamburg)

iz3w - Informationszentrum Dritte Welt

Stiftung W.

 

UnterstützerInnen

[`solid]36 - socialist youth kreuzberg

Aktion 3.Welt Saar, Losheim

AMOS - Kritische Blätter aus Westfalen

Antifa Wesermarsch

Arbeitsgemeinschaft für gewerkschaftliche Fragen (AgF), Marburg

Archiv der sozialen Bewegungen, Bremen

Assoziation A

AZADI e.V, Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland, Düsseldorf

Büren-Gruppe Paderborn

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre

Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.

express - Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

FDCL - Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V., Berlin

flash - autonome frauen-lesben-gruppe, Hamburg

Gesellschaft für Legalisierung

GEW-Studierendengruppe Hamburg

Graswurzelrevolution

Gruppe Blauer Montag, Hamburg

gruppe bricolage, hamburg

ila - Informationsstelle Lateinamerika, Bonn

Informationsbüro Nicaragua, Wuppertal

Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen - JANUN e.V.

JungdemokratInnen/Junge Linke NRW

Kanak Attak

kleine anfrage

Kommune Niederkaufungen

LabourNet Germany

Lateinamerika Nachrichten

Netzwerk Cuba, Berlin

Nicaragua Verein Hamburg e.V.

Ökumenisches Büro, München

reflect! Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung

Verein für politische Bildung Analyse und Kritik e.V.

WählerInnenvereinigung REGENBOGEN - Für eine neue Linke

Weltladen Kiel

Werkstatt 3 e.V., Hamburg

 

 

 <!--Ende Layouttabelle für textfeld--><!--Ende Body layouttabelle--><!-----------------------------------------------------------------------------------------><!------------------ Ende Hauptteil ---------------------------------------------------><!-----------------------------------------------------------------------------------------><!--Fusszeile--></TD></TR></TABLE>

 

 

05.05.2005

Termine

Mi 02.06.2021

NACHHALTIGE KITA- UND SCHULVERPFLEGUNG - EINE POLITISCHE AUFGABE

Was können Kommunalpolitiker*innen und Träger dazu beitragen? Einladung zum Online-Dialog am Mi. 02.06.21, 19 bis 21...

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig Neuigkeiten zu unseren Veranstaltungen und Projekten erhalten möchten, melden Sie sich einfach hier für unseren Newsletter an!

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2021