Roundup & Co - Unterschätzte Gefahren

Kampagne für den Schutz von Menschen, Tieren und Umwelt vor (Glyphosat-haltigen) Totalherbiziden

Die öffentliche und wissenschaftliche Debatte um Glyphosat, den weltweit meistverkauften Pestizidwirkstoff, ist brisant. Die deutschen und europäischen Zulassungsbehörden halten Glyphosat für einen Wirkstoff, der ohne Bedenken in der Landwirtschaft angewendet werden kann. Doch viele wissenschaftliche Studien und Erfahrungsberichte weisen auf erhebliche Gefahren für Menschen, Tiere und Umwelt hin. Wir mischen uns mit unserer Kampagne in diese Debatte ein. Mit unserer Kampagne möchten wir:

•             die Öffentlichkeit, Landwirte und Hobbygärtner über die Gefahren von Glyphosat und anderen Totalherbiziden aufklären.

•             darauf hinwirken, dass die zuständigen Politiker und Zulassungsbehörden die Gefahren von Glyphosat und anderen Totalherbiziden ernst nehmen und notwendige Maßnahmen zum Schutz von Menschen, Tieren und Umwelt ergreifen. In Zusammenhang damit möchten wir uns für grundlegende Reformen bei den Regularien für die Pestizidzulassung und Risikobewertung in Europa einsetzen.

•             speziell auf die besonderen Probleme beim Einsatz von Glyphosat und anderen Totalherbiziden in Entwicklungsländer aufmerksam machen. Wir appellieren an Akteure in der Entwicklungspolitik, sich für den Schutz von Menschen in Entwicklungsländern vor Totalherbiziden einzusetzen.  

Hier finden Sie unsere Studie "Round Up - unterschätze Gefahren"

 

 

Loading...

Ansprechpartnerin

Julia Sievers-Langer

E-Mail

Termine

Di 21.09.2021

„Wir sind die Flut“ – Autorinnenlesung und interaktives Expertengespräch

08:15 - 09:45 Uhr im schwimmenden Klassenzimmer am Jungfernstieg mit Annette Mierswa

Sa 25.09.2021

Workshop "Was hat meine Ernährung mit dem Klimawandel zu tun?"

15.00 Uhr auf dem Aktionstag "Eat this! Veränderung geht durch den Magen"

AGRAR KOORDINATION & FIA E.V | STAND 2021